Ich hab den Anker geworfen…. Lübeck du bist es!


Auszeiten / Montag, Dezember 18th, 2017

Ein Lob auf die Lübecker

Weg mit den Vorurteilen gegenüber Norddeutschen und wie der echte Kölsche Jung sagt: „Echte Fründe ston zesamme….“

Die Geschichte mit dem Anker

Mit einem kräftigen und plötzlichen Ruck hat sich der Anker gelöst, vielleicht haben auch die Klabautermänner geholfen (?) und befindet sich nun auf seinem Weg immer tiefer hinein ins Wasser und irgendwann wird er auf dem Meeresgrund ankommen ….

Wer hätte das gedacht??? Lübeck finde ich MEGA!

Ganz tief drin in meinem Herzen tickt es nach wie vor Süddeutsch: geboren in Garmisch-Partenkirchen, aufgewachsen bei Ulm und dann mit 19 Jahren Richtung Norden aufgebrochen.

Hätte man mir damals gesagt, ich würde irgendwann einmal eine „Hansestadt“ … also Lübeck…. Meine HEIMAT nennen wollen, dem hätte ich echt nen Vogel gezeigt und ausgelacht!

Na ja, nach wie vor leben ja auch die Süddeutschen Anteile in mir…. Wie zum Beispiel eine laute, dreckige Lache, eine vorwitzige Klappe, aber natürlich nur manchmal 😉 , denn das Herz liegt mir nun mal auf der Zunge und im Süden kann man eben raus hauen, was man denkt und fühlt. Es tut mir sehr leid ihr Lieben Lübecker, ich möchte eure Gefühle nicht verletzen. Manche haben sich zum Glück daran gewöhnt oder ist das „Höflichkeitslachen“?

Aber wisst ihr, ihr Norddeutschen oder besser ihr Lübecker, ihr seid ganz ehrlich ganz tolle Menschen! Ich hab in Süddeutschland noch nie kleine Kisten, gefüllt mit kleinen Schätzen oder Krimskrams, am Straßenrand gesehen, an die liebevoll „zu verschenken“ geschrieben ist! Und wenn man z.B. eine Zucchini aus dem Garten vor die Türe stellt (… weil sie einem schon aus den Ohren raus quillt) dann bekommt man noch einen reizenden Zettel zurück mit einem „Dankeschön für das leckere Abendessen“ Einfach nur toll 😉

 

Aber jetzt kommt eigentlich das Wichtigste:

Der Zusammenhalt ist der OBERHAMMER!!

Wer in Lübeck in Not gerät, der steht nicht alleine da! Ich kenne viele Menschen, die alles geben würden „nur“ um deine Not zu lindern! Schlafplätze und dergleichen heldenhafte Taten, offene Ohren, aufmunternde Worte, ganz viel Zeit und Zuwendung…..

Auch ganz fremde Menschen oder erst neue Bekannte „geben“ hier, ohne gefragt zu werden. Auf einmal bekommt man kleine Geschenke, überaus nette Worte, Essen umsonst, nette Erinnerung, etc.

Man mag sich hier noch so unbekannt sein und sich selbst in keiner guten Verfassung oder Lage befinden, aber ein echter oder zugezogener Lübecker erträgt nicht, wenn es jemanden nicht gut geht und versucht auf die ein oder andere Art und Weise zu helfen – UNGLAUBLICH!!

Wahrscheinlich würdet ihr auch noch euer Herz raus reißen, damit es dem Gegenüber besser geht! 🙂

LÜBECKER, IHR SEID TOLL, ICH DANKE EUCH!

P.S.: Wie immer im Leben sind nicht alle so…. Aber wirklich zu vielen, denen ich begegne, passt diese Beschreibung haargenau 😉

 

Bilder: pixabay.de

4 Replies to “Ich hab den Anker geworfen…. Lübeck du bist es!”

Kommentar verfassen