Kinderfeindliches Deutschland ?!


Allgemein / Freitag, Januar 18th, 2019

Kinderfeindliches Deutschland?!

Als Mutter von zwei Kinder habe ich in der Erziehung bereits unendlich viele Fehler gemacht. Zumeist war ich genervt von meinen eigenen Kindern und wollte eigentlich immer nur, dass sie funktionieren. Wie man aber selbstbewusste und willensstarke Kinder groß bekommt, davon hatte ich keine Ahnung….

Und wenn ich mir dann unser Deutschland ansehe, dann ist eigentlich die ganze Gesellschaft total kinderfeindlich! Überall nerven die kleinen Rabauken nur und sollen sich benehmen. Leise sein und angepasst sein – das ist wichtig, möglichst willen- und charakterlos sollen sie sein und eigentlich nur das machen was wir Erwachsenen sagen. Freie Entfaltung – Fehlanzeige!

Woher kommt das eigentlich, dass das gerade in Deutschland so extrem kinderfeindlich ist? In anderen Ländern sind Kinder total viel wert und können sich freier bewegen als in unserem Land. Sie dürfen stark sein, einen Willen haben und auffallen. Wenn man in Deutschland mit seinem Kind unterwegs ist und es sich ein bisschen „daneben“ benimmt, bekommt man zumeist böse Blicke und spürt unterschwellig, dass man mit den Kindern nicht erwünscht ist. So ist zum Beispiel ein regulärer Weihnachtsmarkt ein Ort an dem keine Kinder erwünscht sind…

Es ist ja klar, dass jede Familie ihr eigenes System und ihre ganz eigene Historie hat, aber was haben wir geschichtlich gesehen in der Gesellschaft gemeinsam was Traumas hervorrufen kann?

Kriege traumatisieren und formen eine ganze Gesellschaft um und so hat eben Hitler immer noch Auswirkungen auf unser Leben heute. Laut dem Artikel „Erziehung für den Führer“ wurden wir Deutschen schon von klein auf dazu geformt besonders gut zu funktionieren.

Wirklich traurig, dass wir zum Teil ein Haufen von Mitläufern geworden sind, nicht mehr über unser System nachdenken und Geld mehr wert ist als das Wohlergehen eines einzelnen Menschen.

Immer diese subtile Kommunikation….

Und am schlimmsten ist, dass viele ihre Fähigkeiten zu kommunizieren verloren haben. Wir sprechen nicht über die Dinge, die nicht gerade laufen, wir gehen nicht in die Konfrontation! Eine ehrliche Aussprache, wie oft hatte man das schon im Leben? Ist es da nicht einfacher wir verstecken uns und betäuben uns mit banalen Dingen?

Immer diese subtilen Zeichen, dass wieder irgendwas nicht in die gewünschte Richtung läuft…. Warum können andere Erwachsene nicht einfach aussprechen was sie stört und warum sie es stört? Das ist eine Sprache, die Kinder verstehen: eine ehrliche, aufrichtige und respektvolle Kommunikation!

Gerade Kindern gegenüber, die noch viel mehr spüren als wir Erwachsene, ist das wirklich unverantwortlich! Subtile Kommunikation ist kinderfeindlich!

Und was jetzt?

Da kann ich eigentlich nur jedem raten die Augen aufzumachen und auf seine eigenen Probleme zuzugehen, so schmerzhaft es auch sein mag…..

Kommentar verfassen